Herzliche Einladung

zum Volksliedersingen am 28.April 2018


Am Samstag, dem 28.April 2018 ist es nun wieder soweit,
die Kultur- und Sporthalle zu Tirol öffnet weit ihre Türen für die volkstümliche Musik.
Img_9495.jpg

Diese musikalische Veranstaltung, welche in dieser Form wohl in der gesamten Umgebung ihres Gleichen sucht wurde bereits im Jahr 1990, durch die damalige Ortschronistin Christine Wünschmann, aus der Taufe gehoben. Die damals abgehaltene „Volksmusikstunde“ wurde sogar in freier Natur, auf einer Anhöhe, dem „Tab`büschel“ im Tiroler Niederdorf abgehalten. Aufgrund der Unsicherheit hinsichtlich des Wetters und des enormen Aufwands verlegte man bereits das zweite Singen in die Kultur- und Sporthalle, wo es bis heute seine Heimat gefunden hat. Nur wenige Male musste es in der Vergangenheit ausfallen, so dass es mittlerweile schon mehr als ein Vierteljahrhundert lang fester Bestandteil der Kultur im Dorf ist.
IMG_9650.JPG

Nicht nur die Dittmannsdorfer, sondern ebenso viele Musik- und Heimatfreunde aus der gesamten Umgebung haben diese, wohl im ganzen Umkreis, einzigartige Veranstaltung für sich entdeckt. Ein ganz besonderer musikalische Nachmittag, welcher aus dem Veranstaltungsspektrum des Heimatvereins und aus dem Tiroler Dörnitztal nicht mehr wegzudenken ist. Über die vielen Jahre hinweg hat er nichts von seiner Beliebtheit und seinem Charme verloren.
So freut sich Dittmannsdorf Jahr für Jahr über viele Besucher aus Nah und Fern und der Kreis an ehrenamtlichen Mitwirkenden findet neben der Stammbesetzung ab und an mit neuen Musikern Bereicherung. Hast du Töne! - so kann man über die Veranstaltung, nicht nur wegen ihres diesjährigen Mottos wegen, staunen.

Neben dem ursprünglichen Ansinnen gemeinsam Volkslieder zu singen, hat über die Jahre hinweg der Unterhaltungswert des Programmes eine wichtige Stellung eingenommen und viele Gäste schätzen es in gemütlicher Atmosphäre diesen gemeinsamen Nachmittag zu verbringen. In ihrer Art und Weise ist das Volksliedersingen einzigartig in der gesamten Region, vielleicht sogar im ganzen Erzgebirge. Ein Nachmittag ganz im Zeichen der Volkslieder und der volkstümlichen Musikgenre, mit Darbietung von unterschiedlichen Musikgruppen, generationsübergreifend sowie einladend zum kräftigen Mitsingen.
IMG_9638.JPG

Zur Gestaltung des etwa 2stündigen Programms (mit einer Programmpause) werden sich über 50 Mitwirkenden, aller Altersgruppe, zusammenfinden, damit es gemeinsam mit den Gästen in Tirol wieder heißen kann „Alles singt!" Beim diesjährigen Volksliedersingen `haben Töne`: der Posaunenchor der Dittmannsdorfer Kirchgemeinde unter Leitung von Joachim Merbeth sowie die Singegruppe der Volkssolidarität Zschopau. Als Solistin wird Sarah Heim aus Waldkirchen mit Fanfarenklängen und mit Gesang zum Gelingen beitragen. Besonders freut man sich erstmals die „Augustusburger Choryfeen“ in Dittmannsdorf willkommen zu heißen!
Am Samstag, dem 28.April 2018, um 14 Uhr öffnen sich also zum 26.Male die Türen der Kultur- und Sporthalle zu Klein Tirol weit für die volkstümliche Musik. Diesmal steht der Nachmittag unter dem Motto „Hast du Töne?!" zu welchem ein vielfältiger musikalischer Reigen erklingt, der mit unterschiedlichen Stücken die Freude am Musizieren und die damit vermittelte Lebensfreude zum Ausdruck bringt.

Alle beteiligten Gruppen bekamen die Chance ganz individuell ihre Beiträge zum Gesamtprogramm beizusteuern und so wird eine bunte Mischung an musikalischer Vielfalt zu erleben sein.Viele bekannte, allerdings auch weniger verbreitete Volkslieder, selbst Filmmusik, klassische- und moderne Stücke sowie instrumentale Darbietungen werden vertreten sein.
Selbst der Humor und aktuelle Stücke werden dabei nicht zu kurz kommen! Einige Gedichte sind zudem eingestreut.
Natürlich gilt es, nicht nur zu zuhören sondern ebenso kräftig mit zu singen. (für die Textsicherheit, werden die Liedtexte wie üblich bereitgestellt).
Traditionsgemäß keinesfalls fehlen darf zudem im Programm eine kleine erzgebirgische Kurzgeschichte, welche in bewährter Weise durch Friedlinde Pogan aus Dittmannsdorf ausgewählt und natürlich in Mundart vorgetragen wird.
Auch in den Moderationstexten, gelesen von Elke Knolle aus Dittmannsdorf, wird man zwischen den Darbietungen die richtigen Töne finden. Nach dem man sich in den Vorjahren beispielsweise der Welt der Musikinstrumente, der Entstehungsgeschichte der Musik oder auch den verschiedenen Musikrichtungen widmete, wird man diesmal auf den Spuren berühmter Persönlichkeiten aus der Musikgeschichte wandeln.
Auf diese Weise begleiten die Moderationen mit Wissenswertem & Humorvollem durch den Nachmittag.

Größter Aufwand wird ebenso in die Ausgestaltung der Halle investiert, welche sich in einer opulenten Dekoration ebenso ganz musikalisch unter anderem mit über 50 verschiedensten Musikinstrumenten präsentiert!

Viel Motivation, Ideenreichtum und nicht zuletzt Zeitaufwand haben alle Beteiligten in rein ehrenamtlicher Arbeit investiert, um an diesen Nachmittag zum 26. mal ein abwechslungsreiches, und unterhaltsames Programm darzubieten.

Neben dem Unterhaltungswert der Veranstaltung ist es gleichsam ein wichtiges Anliegen und eine bespielhaft-lebendige Art Brauchtums- und Traditionspflege in die Tat umzusetzen. Das Tiroler Singen trägt somit auch ein stückweit dazu bei, dass das Volksmusikgut bewahrt und natürlich durch das musizieren am Leben erhalten wird. Mit dem Zusammenwirken von Jung und Alt trägt man es in die junge Generation hinein.
Aber nicht nur an den Genuss für Ohren und Augen wurde gedacht, denn für`s leibliche Wohl ist mit Kaffee und hausgemachtem Kuchen bestens gesorgt.

Abgerundet wird die Veranstaltung, wie es von den Veranstaltungen des Heimatvereins weithin bekannt ist, mit einer aufwendigen und mit Liebe zum Detail ausgeschmückten Halle.

Wer sich diesen musikalischen Nachmittag nicht entgehen lassen will, sollte sich also am Sonnabend, den 28.April 2018 auf nach Dittmannsdorf in die Kultur- und Sporthalle machen.( Die Halle befindet sich direkt an der Hauptstraße ( Nr. 67a ), etwas unterhalb der Kirche.
Parkplätze stehen zur Verfügung.

Beginn der Veranstaltung wird um 14.00 Uhr sein. Der Eintritt ist frei – Spenden werden zur Finanzierung des Nachmittags am Schluss erbeten.
Um den Heimat- und Musikfreunden aus Gornau und Witzschdorf sowie den Senioren im Allgemeinen den Besuch des diesjährigen Volksliedersingens zu erleichtern, setzt die Gemeinde Gornau dankenswerter Weise einen Sonderbus ein. Die Mitfahrt ist kostenlos!

Hiermit möchten wir gern die Abfahrtzeiten bekanntgeben:

Hinfahrt:
  • 13:15 Uhr ab Witzschdorf, Bahnhof
  • 13:34 Uhr ab Dittmannsdorf, Ortseingang
  • 13:25 Uhr ab Witzschdorf, Gasthof
  • 13:45 Uhr ab Dittmannsdorf, Kirche
  • 13.30 Uhr ab Witzschdorf, Wendeschleife
  • 13:50 Uhr ab Dittmannsdorf, Wendeschleife
  • 13:35 Uhr ab Gornau, Autohaus
  • 13:51 Uhr ab Dittmannsdorf, Grünes Tal
  • 13:38 Uhr ab Gornau, Gemeinde
  • 13:53 Uhr ab Dittmannsdorf, Claus
  • 13:40 Uhr ab Gornau, Abzweig Dittmannsdorf
  • 13:55 Uhr Ankunft Dittmannsdorf, Kirche
Rückfahrt:
  • 17:00 Uhr ab Dittmannsdorf Kirche, Richtung Dittmannsdorf Wendeschleife
  • 17:15 Uhr ab Dittmannsdorf Kirche, Richtung Gornau und Witzschdorf
Über eine rege Nutzung dieses Serviceangebotes würden sich alle Beteiligten und Förderer der Veranstaltung sehr freuen!

Der Heimatverein Dittmannsdorf und die Mitwirkenden laden alle Musik-, Sanges- und Heimatfreunde aus Nah und Fern auf das herzlichste zum Zuhören und besonders zum Mitsingen ein, wenn es in Klein Tirol wieder heißt `alles singt `!

Im Übrigen wird das diesjährige, letzte Aprilwochenende für den Dittmannsdorfer Heimatverein erneut eines der vielfältigsten & erfülltesten des gesamten Jahres werden, denn neben dem Volksliedersingen und dem Höhenfeuerwerden zwei Tanzgruppen des Vereins zum 1.Mai am Familienfest in Zschopau mitwirken.

Enrico Münzner
nach oben